SVF qualifiziert sich für die Hauptrunde beim größten Hallenturnier der Amateure

SVF mit tollem Erfolg in Sindelfingen
 
Die blutjunge Mannschaft des SVF meldete sich beim mittlerweile traditionellen Hallenturnier des VFL Sindelfingen an. Mit ca.180 Mannschaften ist dies das größte Amateur-Hallenturnier in Deutschland. Gespielt wurde auf einem wunderschönen Kunstrasenfeld im Glaspalast.
Direkt im ersten Spiel konnte der SVF dreifach punkten. Gegen den SV Horgenzell brachte Felix Volz die Edelwäscher mit einem schönen Linksschuss in Führung. Doch der Gegner konnte nach einem schönen Spielzug schnell ausgleichen. In der Schlussphase konnte Offensivakteuer Lucas Fallert nach einem schönen Zuspiel von Thomas Zink den 2:1 Endstand erzielen.

Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen den spielstarken Bezirksligisten aus Feuerbach. Nach einer ersten Drangphase der Schwaben fiel das 1:0 für die höherklassige Mannschaft. Doch der SVF blieb dran und konnte durch den quirligen Joel Tabor ausgleichen. Am Ende der zehn Minuten kam die Mannschaft aus Feuerbach mehrmals gefährlich vors Tor, doch Torwart Kevin Braun konnte zweimal gut parieren. Somit blieb es beim 1:1.
Durch eine ungünstige Gruppensituation waren die Fautenbacher trotz 4 Punkte gegen den FC Grosselfingen zum Siegen verpflichtet, wollte man die KO Runde erreichen. Die junge Truppe aus dem Achertal machte gleich Druck ohne jedoch das wichtige Tor zu erzielen. 5 Minuten vor Schluss schoss Christian Vogel nach einer super Willensleistung das 1:0. Wenige Angriffe später hämmerte Max Brunner den Ball unter die Latte, sodass der Einzug in die KO Runde als Gruppensieger unter Dach und Fach war.
In der ersten KO-Runde traf man auf den TSV Neuenhaus. Der SVF zeigte ein sehr gutes Spiel, ließ dabei aber viele Chancen liegen. Kurz vor Schluss konnte Joel Tabor mit einer feinen Aktion das 1:0 erzielen.
Nun war man in der zweiten KO Runde. Ein Sieg würde die Qualifikation für das Hauptturnier vom 11.01-13.01 bedeuten. Doch man traf auf eine der besten Turniermannschaften, den SV Unterweissach. Es entwickelte sich ein Duell auf Augenhöhe, bei dem es nicht viele Chancen auf beiden Seiten gab. Simon Baro brachte die Edelwäscher nach einer schönen Kombination mit 1:0 in Führung. In der Abwehr arbeiteten Stefan Walter und Felix Weber stets gut gegen den Ball, sodass der 1:0 Erfolg über die Zeit gebracht werden konnte.
Somit qualifizierte sich die Mannschaft von Jupp Carnarius ohne Niederlage für das Hauptturnier, bei dem die besten 45 Mannschaften um den begehrten Pokal spielen. Spieltag für die Fautenbacher ist der 12.01 ab 9:30 in Sindelfingen.

0
0
0
s2smodern