Spielbericht SC Durbachtal 2 21.09.2019

Am vergangenen Samstag gastierte der SV Fautenbach, der bis dato noch ohne Punktverlust durch die Saison marschiert war, bei der Reserve des SC Durbachtal. Das Team von Trainer Oliver Seckinger machte es den Rothosen jedoch richtig schwer, störte früh und zugleich robust sämtliche Angriffsbemühungen und erstickte damit das sonst so souveräne Kombinationsspiel der Gäste bereits im Keim. Das Team um Kapitän Niklas Decker ließ damit aber nicht nur wenige Gelegenheiten des SVF zu, sondern ergriff regelmäßig zu guten Zeitpunkten die Initiative um Nadelstiche zu setzen.

So auch in der 27. Spielminute, als Robin Feißt das 1:0 erzielte. Nach einem Foulspiel an Sven Laible entschied der Unparteiische Muhamet Dagidtanli auf Freistoß. Aus dem Halbfeld schlenzte der Mittelfeldstratege das Leder sehenswert und unhaltbar für Schlussmann Luca Bauhüs rechts oben in den Winkel. Die Hausherren hielten das Tempo in der Folgezeit weiter hoch und nutzten nur zehn Minuten später die sichtliche Unsicherheit der Edelwäscher. Marc Decker wurde nach einer tollen Kombination im Strafraum angespielt und zog fulminant ab. Zwar konnte SVF-Keeper diesen Versuch mit einem klasse Reflex noch parieren, doch Michael Kühne schaltet geistesgegenwärtig und bugsierte per Nachschuss aus kurzer Distanz das Spielgerät in die Maschen.
In der zweiten Hälfte brachte Coach Manuel Vogt mit Lucas Fallert und Thomas Baumert direkt nach Wiederanpfiff neue Kräfte, um das Spiel noch zu drehen. Und die zwei waren auch direkt an guten Gelegenheiten beteiligt. Nachdem Lucas Fallert nach toller Vorarbeit an Schlussmann Alexander Grimm scheiterte, traf Thomas Baumert kurze Zeit später nur die Latte. Doch die Hausherren des SC Durbachtall 2 verteidigten auch im zweiten Durchgang äußerst konsequent und brachten am Ende die Führung auch verdient über die Zeit.

Im Vorspiel konnte die Edelwäscher Reserve spät zumindest noch einen Punkt beim SC Durbachtal 3 sichern. Nachdem man lange einem Rückstand hinterher rannte, besorgte Spielertrainer Daniel Boos kurz vor dem Ende per Kopf den 1:1-Ausgleich.

0
0
0
s2smodern