Spielbericht FV Urloffen 19.11.2018

Am zurückliegenden Sonntag empfing das Team von Trainer Jupp Carnarius den Tabellenzweiten aus Urloffen, doch es war der Underdog aus Fautenbach der zunächst die Partie bestimmte. Bereits nach zehn Minuten köpfte Maximilian Brunner nach einer Baro-Ecke an die Latte. In der darauffolgenden viertel Stunde rettet erneut das Aluminium für die Gäste. Eine immer länger werdende Flanke von Thomas Zink traf ebenso die Latte und in der 25. Spielminute war es zunächst Simon Baro der sich gegen drei Gegenspieler durchsetzte und im Anschluss auf den freistehenden Dennis Haas passte, der jedoch am Innenpfosten scheiterte.

Die Rothosen hätten zwischenzeitlich also eine Führung mehr als verdient gehabt, doch so ging es mit einem 0:0 in die Pause.
Kurz nach Wiederanpfiff sorgte der FV Urloffen unter Mithilfe der SVF-Defensive mit der Ersten nennenswerten Chance für die Führung. Philipp Lemminger wollte einen zu langen Ball geradewegs ins Aus ablaufen, doch Melvin Soth gab die Aktion nicht auf, setzte energisch nach und brachte das Leder noch in die Mitte wo Dominik Fürderer goldrichtig stand und dem Ball über die Linie drückte. In der 60. Spielminute folgte das nächste Geschenk der Hausherren. Der sonst so souveräne Maximilian Vollmer vertendelte gegen Johannes Schwaab den Ball, der ebenfalls wie zuvor sein Stürmerkollege mit vollem Einsatz nachsetzte, im Anschluss seinen Gegenspieler düpierte und zum 0:2 traf. Die sichtlich verunsicherten Edelwäscher kamen jetzt richtig ins straucheln und die Truppe von Trainer Michael Irsfeld setzte alles daran die Entscheidung herbei zu führen. Und erneut sollte ein Fautenbacher die Vorarbeit verrichten. Nach einem langen Ball wollte Hannes Lamm das Leder zu seinem Keeper zurück köpfen doch es war zu wenig Druck hinter dem Ball so dass Melvin Soth dazwischen spritzte und von Kevin Braun nur noch durch ein Foul zu stoppen war. Doch der SVF hatte etwas gegen die Vorentscheidung und hielt den fälligen Strafstoß mit einer Glanzparade. Diese Aktion gab den Mannen um Kapitän Maximilian Vollmer natürlich wieder Aufwind und so erzielten sie in der 80. Minute den Anschlusstreffer. Nach einem perfekt getimten Pass von Simon Baro in die Schnittstelle der Abwehr sprintete der eingewechselte Marvin Boschert alleine auf Schlussmann Joshua Teichmann zu und auch er war nur durch ein Foul von Philipp Stöckel zu stoppen, so dass der gute Unparteiische Schiedsrichter Florian Bohnert erneut auf den Punkt zeigte. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte souverän. Starke fünf Minuten später besorgte Dennis Haas dann sogar den aufgrund der ersten Halbzeit nicht unverdienten 2:2-Ausgleich als er plötzlich völlig frei im Strafraum auftauchte und vollstreckte. In den Schlussminuten hätte der SVF die Partie sogar noch komplett drehen können, doch Marvin Boschert traf per Freistoß erneut nur die Latte und in der 90. Minute verfehlte Dennis Haas nach einer klassen Flanke von Thomas Zink per Kopf freistehend das Tor.

Im Vorspiel beider Reserveteams entschied der Tabellenführer aus Fautenbach das Spitzenspiel für sich und gewann wenn auch am Ende glücklich mit 1:0 und hielt damit den direkten Verfolger auf Distanz, was vor allem der starken und perfekt organisierten Defensive zu verdanken war. Den Treffer des Tages erzielte Daniel Helmer, der einen Freistoß aus gut 20 Metern fulminant in den Winkel hämmerte.

0
0
0
s2smodern