Spielbericht DJK Tiergarten Haslach 26.08.2018

Am dritten Spieltag der laufenden Saison gastierte der SV Fautenbach in Haslach und sollte auch dort den positiven Trend der ersten Wochen fortsetzen. Die erste nennenswerte Gelegenheit hatte Lucas Fallert der von der rechten Seite abzog aber Schlussmann Maxim Bukreev parierte per Fußabwehr. Äußerst ansehnlich war die erste Hälfte jedoch nicht.

Die DJK Tiergarten-Haslach stand tief, verteidigte konsequent und versuchte mit einzelnen Nadelstichen den Rothosen weh zu tun und auf der anderen Seite fiel dem Team um Kapitän Maximilian Vollmer wenig ein, die kompakte Defensive zu knacken. So blieben auch hochkarätige Chancen zunächst Mangelware. In der 26. Spielminute war es dann Julian Klos, der an der Strafraumkante das Leder bekam und aus der Drehung abzog. Kevin Braun war jedoch auf dem Posten und entschärfte die Situation. 
In der zweiten Hälfte war dann deutlich mehr Fahrt in der Partie und jetzt fielen auch die Tore. Die erste gute Gelegenheit hatte jedoch das Team von Trainer Ulrich Huber. Philipp Gerber brachte den Ball mit einer schönen Flanke in den Strafraum doch am langen Pfosten vergab Markus Huber freistehend aus kurzer Distanz. Auf der anderen Seite machte es Marvin Boschert besser. Der gerade eingewechselte Erik Oscipok flankte von der linken Seite punktgenau auf den SVF Youngster der das Leder nur noch über die Linie drücken musste. Im Gegenzug hatte Dominic Fies nach einer schönen Kombination im Mittelfeld dann den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch erneut am starken Rückhalt Kevin Braun. Jetzt ging es Schlag auf Schlag, denn im nächste Spielzug erhöhte der Gast auf 0:2. Nach einem langen Ball von Maximilian Vollmer verlängerte Lucas Fallert per Kopf und Erik Oscipok lief alleine auf Schlussmann Maxim Bukreev zu und vollstreckte. Während Felix Volz zunächst noch eine gute Gelegenheit vergab sorgte Maximilian Brunner in der 78. Minute endgültig für die Entscheidung. Lucas Fallert setzte sich gekonnt über rechts durch und passte dann völlig uneigennützig in den Rückraum wo der Mittelstürmer lauerte und unhaltbar einschoss. In der Schlussphase hatten die eingewechselten Manuel Allgeier und Björn Huber noch den Anschluss auf dem Fuß doch während der erste Versuch knapp sein Ziel verfehlte war es kurz vor Ende der Partie Jan Müller der in höchster Not mit einem klasse Tracking die „Null“ bewahrte. 

Im Vorspiel zeigte die Edelwäscher Reserve eine erneut enttäuschende Leistung und verlor mit 3:2 bei der DJK Tiergarten-Haslach II. Die Tore für die Zweite erzielten Alexander Litterst und Dennis Haas.

0
0
0
s2smodern