Spielbericht SF Ichenheim 24.03.2018

Nach drei Spielen ohne Niederlage und äußerst ansprechenden Leistungen, holte der SF Ichenheim am vergangenen Wochenende das Team um das Trainerduo Philipp Lemminger und Tomas Ax auf den Boden der Tatsachen zurück. Die ebenfalls abstiegsgefährdeten Ichenheimer zeigten den Rothosen ganz klar die Grenzen auf und dominierten die Partie nach Belieben. Bereits nach fünf Minuten gingen die Gäste mit 0:1 in Führung.

Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld kam am Ende der Ball zu Marc Garnschröder, der abschloss und Schlussmann Kevin Braun keine Chance ließ. Auch in der Folgezeit erspielte sich das Team von Trainer Christian Thau ein Übergewicht, war deutlich besser im Spiel und erhöhte in der 28. Minute auf 0:2. Jonathan Reichenbach leitete den Treffer mit einem eröffnenden Pass aus der Viererkette ein. Janosch rat aus dem Augenwinkel den startenden Eduard Fust, der den Ball genau in die Gasse gespielt bekam und an Kevin Braun vorbei einschob.
Doch der SV Fautenbach zeigte nach Wiederanpfiff eine deutliche Reaktion und drückte bereits früh auf den Anschlusstreffer. Zunächst scheiterte Jonas Vath nach einer Einzelleistung an Keeper Manuel Günther, nachdem er zuvor zwei Gegenspieler stehen ließ und im Anschluss druckvoll abschloss. Nur wenige Augenblicke später war es dann Maximilian Brunner der nach einem Eckball aus kurzer Distanz abzog, doch Kapitän Robin Metzger rettete auf der Linie. Erneut vergingen nur wenige Augenblicke als Christian Vogel per Freistoß das Leder mustergültig in den Strafraum schlug, doch auch Stefan Walter scheiterte in dieser Drangperiode an Torwart Manuel Günther. Und so kam es am Ende wie es kommen musste. Erneut schalteten die Sportfreunde nach Balleroberung blitzschnell um. Dieses Mal bediente Nico Krumm den eingewechselten Marc Vollmer, der cool aus zentraler Position links am Keeper Kevin Braun vorbei einschob. In der 73. Spielminute machte der SFI dann endgültig den Deckel drauf. Dieses Mal schickte Robin Metzger seinen Mitspieler Janosch Roth auf die Reise, der zwar von Philipp Lemminger verfolgt wurde, am Ende jedoch souverän den Ball ins lange Eck bugsierte. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte Stefan Walter dann nach einer Simon Baro Ecke noch den Ehrentreffer auf dem Fuß, doch erneut wurde das Leder auf der Linie geklärt und so blieb es am Ende beim deutlichen 0:4-Auswärtserfolg für die Sportfreund aus Ichenheim.

Auch die Edelwäscher Reserve erwischte am Samstag keinen guten Tag und verlor am Ende 1:2 gegen den SF Ichenheim II. Den Treffer für den SV Fautenbach II erzielte Michael Wagner.

0
0
0
s2smodern