Spielbericht FV Ettenheim 24.09.2017

Endlich konnte der SV Fautenbach am siebten Spieltag der laufenden Saison den ersten Punkt erzielen, auch wenn dieser mit Blick auf die Tabelle wohl zu wenig war. Die Rothosen begannen engagiert und waren gut in der Partie und so hatten sie auch die ersten beiden Gelegenheiten. Nach 15 Minuten war es Jonas Vath, der sich über die linke Seite durchsetzte, dessen Schuss jedoch am langen Pfosten vorbei flog. Nur kurze Zeit später war es Philipp Schindler, dessen Freistoß aus halbrechter Position Schlussmann Matthias Nägele erst im Nachfassen festhalten konnte.

Den Zuschauern boten beide Teams ein äußerst umkämpftes Spiel mit vielen Fouls und einer durchaus ruppigen Gangart. Die wohl größte Gelegenheit der ersten Hälfte hatte Maximilian Brunner auf dem Fuß. Nachdem er toll durch Joshua Mark in Szene gesetzt wurde, überlupfte er technisch brillant Keeper Matthias Nägele, doch Innenverteidiger Philipp Breithaupt kratzte das Leder in höchster Not von der Linie. Der FV Ettenheim zeigte durchaus auch vielversprechende Ansätze, doch die Angriffe verpufften größtenteils an dem SVF-Abwehrbollwerk um Kapitän Maximilian Vollmer. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann nochmals der stets agile Jonas Vath, der von Dennis Haas auf die Reise geschickt wurde, Schlussmann Matthias Nägele umkurvte, am Ende jedoch am zu spitzen Winkel scheiterte. 
Auch nach Wiederanpfiff kam das Team von Jens Hellmann besser aus den Startlöchern. Doch sowohl die Chancen von Mario Baudendistel, der nach Zuspiel von Jonas Vath zu lange fackelte als auch die Schussgelegenheit von Christian Vogel brachten nicht den gewünschten Ertrag. Und so kamen die Gäste immer besser in die Partie und hatten ihrerseits gute Gelegenheiten. In der 62. Spielminute war es zunächst Jan-Luca Schindler der Schlussmann Kevin Braun prüfte. Nur kurze Zeit später hatten Florian Mühlhaus und Michael Schwanz tolle Gelegenheiten, doch beide Abschlüsse strichen Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Die Partie kippte jetzt immer stärker zugunsten des Teams von Trainer Torsten Griesbaum und Thorsten Moser. Besonders der dribbelstarke Jan-Luca Schindler hatte in der Schlussphase der Begegnung sogar noch den Auswärtssieg auf dem Fuß, da er nach tollen Einzelleistungen vor Torwart Kevin Braun auftauchte, doch in beiden Szenen parierte der junge SVF-Keeper bravourös und hielt am Ende in einer Partie, die in beide Richtungen hätte kippen können, den Punkt fest. 

Im Vorspiel dominierte der SV Fautenbach II auch gegen die Reserve des FV Ettenheim und siegte am Ende deutlich mit 7:0. Die Tore erzielten neben Klaus Koch, Simon Baro und Daniel Boos auch noch Marco Gleiß und Florian Prescher, die jeweils einen Doppelpack schnüren konnten. Damit kommt es am kommenden Wochenende beim FV Unterharmersbach II zum Gipfeltreffen zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten der Kreisliga B Staffel VI. 

SV Fautenbach: Kevin Braun, Philipp Lemminger, Mario Decker, Maximilian Vollmer, Philipp Schindler, Joshua Mark, Jonas Vath, Dennis Haas, Christian Vogel, Maximilian Brunner, Mario Baudendistel
FV Ettenheim: Matthias Nägele, Fabio Jörger, Alexander Fink, Markus Sucher, Philipp Breithaupt, Michael Geppert, Jan-Luca Schindler, Florian Gretheim, Florian Mühlhaus, Benedikt Reichel, Michael Schwanz

0
0
0
s2smodern