1990 - 1999

Beitragsseiten

65-Jubiläumsjahr

Mit dem neuverpflichteten Trainer Roland Vogel erwischte die 1. Mannschaft einen hervorragenden Start und stand nach Abschluß der Vorrunde auf Platz 2 der Tabelle. An diesen 14 Spieltagen stand die Mannschaft insgesamt 6x auf Rang 1 und 4x auf Platz 2. Wie gut zum Teil gespielt wurde spiegeln die hohen Siege wieder. Der Einbruch kam nach der Winterpause.

Lediglich im letzten Spiel konnte man mit einem 4:0 Sieg über Oberharmersbach nochmals überzeugen. Den 4 Niederlagen und 8 Siegen in der Vorrunde, stehen 7 Niederlagen und 5 Siege in der Rückrunde gegenüber. Nichtsdestotrotz kann der erreichte 7. Tabellenplatz als Erfolg angesehen werden. Denn so weit und so lange in der Tabelle ganz oben zu stehen, mit dem hatte vor der Runde niemand gerechnet. Die 2. Mannschaft wurde unter ihrem Spielertrainer Edwin Glaser zum 3. Mal in Folge Vizemeister in der Kreisliga B. Die B-Jugend holt sich in der Spielgemeinschaft mit dem SC Önsbach die Staffelmeisterschaft.

 

 

Die 1. Mannschaft in der Saison 1990/91

1.Mannschaft des SVF in der Saison 1990/91

 

Hinten von li.: Spielausschußvors. Klaus Fies, Achim Fromann, Stephan Schweizer, Jochen Bruder, Baldur Burgert, Erwin Doll, Christian Weber, Jochen Weiss, Trainer Roland Vogel
Vorne von li.: Reiner Weber, Michael Brunner, Helmut Serr, Ferdinand Sehlinger, Jochen Volz, Christian Tappen, Clemens Schindler


13.7.91: Der Deutsche Meister in Fautenbach

Verbunden mit einer Sportwoche vom 27.7 bis 5.8. feierte der SV Fautenbach sein 65-jähriges Bestehen. Höhepunkt dieser Veranstaltung war sicherlich das Spiel gegen den amtierenden Deutschen Meister. Mit der Verpflichtung des 1. FC Kaiserslautern ist der Vereinsführung ein "Coup" gelungen. Bei herrlichem Wetter und einer stolzen Zuschauerkulisse gewann der Bundesligist das Match mit 12 : 1 Toren.

 

Spiel gegen den Deutschen Meister 1.FC Kaiserslautern (13.07.1991)
Zeitungsbericht vom 13.07.1991
Zeitungsbericht zum Spiel gegen den 1.FCK

1991/92: Knapp die Relegation verpasst

Die 1. Mannschaft begann die Punkterunde so, wie sie in der Rückrunde der letzten Saison spielte, d.h. der Auftakt in die Ligarunde 91/92 war alles andere als von Erfolg gekennzeichnet. Betrachtet man die ersten 13 Spiele, so stellt man fest, dass während dieser Zeit die Elf insgesamt an 8 Spieltagen auf dem drittletzten bzw. vorletzten Tabellenrang stand. Erst ab dem 13. Spieltag ging es aufwärts. In den folgenden 5 Spielen vor der Winterpause holte die Mannschaft insgesamt 8:2 Punkte und ging mit dem 7. Tabellenplatz mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 17:17 und dem Torverhältnis von 27:9 Toren in die Winterpause.
Dieser positive Trend setzte sich nach der Winterpause fort. So stand die Elf an den letzten 9 Spieltagen immer unter den ersten 4 in der Tabelle. Im letzten Spiel gegen den SV Rust -sicher nach dem Kaiserslauternspiel, der weitere Höhepunkt in diesem Spieljahr- wurde durch die 0:2 Niederlage die Möglichkeit über die Relegationsspiele in die Landesliga aufzusteigen, vertan. Am Ende belegte die 1. Mannschaft mit 37:23 Punkten und einem Torverhältnis von 49:45 Toren den 3. Tabellenplatz.
Nach den 3 Vizemeisterschaften in den vergangenen 3 Spielrunden hatte die 2. Mannschaft sich vor der Runde vorgenommen, endlich das lang ersehnte Ziel -die Meisterschaft- sich zu erspielen. Dass es wieder nicht reichte und unsere Reserve zum 4. Mal in Folge Vizemeister wurde, lag an in erster Linie an den unnötigen Punktverlusten gegen Gegner, die am Ende der Spielrunde unten in der Tabelle rangierten.Die 3. Mannschaft belegte den vorletzten Tabellenplatz.

Die 1. Mannschaft in der Saison 1991/92

Mannschaftsfoto der 1. Mannschaft in der Saison 1991/92

Hinten von li.: Stephan Schweizer, Mathias Lang, Jochen Bruder, Baldur Burgert, Erwin Doll, Achim Fromann, Rolf Herr, Christian Weber, Daniel Lemminger, Trainer Roland Vogel
Vorne von li.: Jochen Weiß, Reiner Weber, Michael Brunner, Daniel Frietsch, Ferdinand Sehlinger, Helmut Serr, Jochen Volz, Christian Tappen, Clemens Schindler


1992-1995: Plätze im Mittelfeld der Tabelle
Mit Bruno Kirn als Trainer belegten die Seniorenteams jeweils Plätze im Mittelfeld der Tabelle.
Herausragend in dieser Zeit war der Aufstieg der A - Jugend in die Verbandsstaffel. Trainiert bzw. betreut wurde der Nachwuchs von Günter Huschka und Günther Frietsch. In der Vorstandschaft gab es auch Veränderungen. 1992 übernahm Achim Hodapp die Position des Kassierers, Edwin Glaser übernahm von Klaus Fies (seit 1990) das Amt des Spielausschussvorsitzenden.
2.Vorsitzender wurde 1996 Günter Glaser.
Die Dritte im Spieljahr 92/93
3. Mannschaft in der Saison 1992/93
1995/ 96: 70 Jahre SV Fautenbach
Die 1. Mannschaft mit ihrem Trainer Waldemar Glaser belegte am Ende der Saison mit 32 Punkten -zum ersten Mal wurde nach der 3-Punkte-Regelung gespielt- den 13. Tabellenplatz mit 38:60 Toren. Die Reservemannschaft erreichte in dieser Spielrunde lediglich den drittletzten Tabellenrang, die 3. Garnitur kam über den vorletzten Rang nicht hinaus.
Die 1. Und 2. Mannschaft in der Saison 1995/96
1. und 2. Mannschaft in der Saison 1995/96
Hinten von li.: Marco Lang, Jochen Volz, Hans-Christoph Kühne, Johannes Lemminger, Torsten Sucher, Daniel Lemminger, Jochen Weiß, Baldur Burgert
Mitte von li.: Trainer Waldemar Glaser, Markus Hauser, Manfred Syben, Jochen Fischer, Andreas Jörger, Marcus Kohler, Hannes Volz, Jürgen Schweizer, Patrick Schindler, Max Brunner (Betreuer), Edwin Glaser (Trainer 2. Mannschaft)
Vorne von li.: Jochen Jäger, Markus Burgert, Sascha Bähr, Daniel Frietsch, Thomas Glaser, Michael Bähr, Nicolas Zink, Reinhard Spengler, Heiko Vogel
3.Mannschaft
3. Mannschaft in der Saison 1995/96

1996/ 97: A-Jugend steigt in die Jugendliga auf
Die 1.Mannschaft belegte am Ende der Saison mit 43 Punkten den 5.Tabellenplatz. Dieses sehr gute Abschneiden war nicht unbedingt zu erwarten, zumal mit Baldur Burgert, der den SV Ulm nun in die Kreisliga A geschossen hat und dem studienbedingten Aufhören von Reiner Weber, zwei Akteure den SV Fautenbach nicht zur Verfügung standen, die zusammen die Hälfte der 38 in der letzten Verbandsrunde geschossenen Tore erzielt hatten. Neben dem Trainer kamen nur die eigenen A-Jugendlichen Ralf Ganter, Frank Hodapp und Oliver Schmid dazu.
Die 2. Mannschaft belegte am Ende der Spielrunde 96/ 97 punktgleich hinter Oberharmersbach den 6.Tabellenrang. Nach dem drittletzten Tabellenplatz in der vergangenen Runde kann man mit dem Erreichten sehr zufrieden sein. Das gesteckte Ziel von Manfred Syben, der die Mannschaft zu Beginn der Saison übernommen hat, wurde zwar nicht ganz erreicht, dennoch ist der sich abzeichnente Aufwärtstrend deutlich sichtbar.
Die 3.Mannschaft belegte am Schluss ihrer Saison Platz 9.
Spielerkader der 1. und 2. Mannschaft
Mannschaftsfoto der 1. und 2. Mannschaft in der Saison 1996/97
Hinten von li.: Markus Burgert, Manfred Syben, Thomas Bauhüs, Patrick Gauthis, Marco Lang, Markus Hauser, Daniel Lemminger, Oliver Schmid, Frank Hodapp, Patrick Hauser
Mitte von li.: Jochen Jäger, Ralf Ganter, Jochen Weiß, Nicolas Zink, Sascha Bähr, Johannes Lemminger, Alexander Lang, Linienrichter Max Brunner, Spielertrainer Christoph Wetzel
Vorne von li.: Roland Schneider, Jochen Volz, Michael Bähr, Daniel Frietsch, Heiko Vogel, Hannes Volz, Patrick Schindler
Es fehlen: Hans-Christoph Kühne, Torsten Sucher, Jochen Fischer, Markus Kohler, Jürgen Schweizer, Bernd Brudy
Höhepunkt dieses Vereinsjahres war sicherlich der Aufstieg der A-Jugend in die Jugendliga. Auf der linken Seite Betreuer Günter Frietsch und Frau, rechts Trainer Günter Huschka mit Frau, die Spieler und ihre Fans.
Die erfolgreiche Mannschaft im Bild:
Die A-Jugend des SVF steigt in die Jugendliga auf.

1997/ 98: Zwangsabstieg aus der Bezirksliga
Ein Resümee der abgelaufenen Spielrunde:
Zwangsabstieg des SVF im Jahre 1998
Die Mädchen Mannschaft macht ihr erstes Meisterstück:
SVF-Mädels holen zum ersten Mal nach ihrer Gründung eine Meisterschaft

1998/ 99: Direkter Wiederaufstieg über die Relegation

Mit 62 Punkten hinter dem Nachbarverin SC Önsbach belegte die Mannschaft den 2.Rang, was die Teilnahme an den Relegationsspielen sicherte. Hier setzte sich -wie aus den folgenden Zeitungausschnitte auch ersichtlich- die Elf von Trainer Wetzel klar durch.
Die Abschlusstabelle:
Abschlußtabelle der Saison 1998/99
Jubelszenen nach Erreichen der Relegationsrunde 1999.

Während nahezu der ganzen Saison war die Reserve drauf und dran, Meister zu werden. Ein alles entscheidender Patzer -drei Spieltage vor Rundenschluss- beim SV Leutesheim genügte, so dass sich der FV Auenheim letztendlich mit dem Titel schmücken konnte. Die 3.Mannschaft erreichte mit 22 Punkten den 10.Platz.
Aufstiegself nach den Relegationsspielen.


Seit 15 Jahren eine “etwas andere Mannschaft” beim SVF !
Die 3. Mannschaft konnte in diesen Tagen ihren 15. ”Geburtstag” feiern.
Als 1983 mehrere Fussballbegeisterte beschlossen, eine 3.Mannschaft beim SVF anzumelden, stiessen sie bei der Vorstandschaft erst einmal auf Widerstand. Erst nachdem eine Liste mit Namen der Spieler vorlag und durch die Befürwortung von Edwin Glaser und Richard Schindler, stimmte man einer Meldung zu. Da jedoch die Skepsis noch sehr gross war, erklärte sich jeder Spieler bereit, DM 40,- in die Mannschaftskasse zu bezahlen, die bei einem Scheitern der Vereinskasse zufliessen sollten.
Gründungsdokument der Dritten und das Mannschaftsfoto der Saison 1998/99

1999/ 2000: Mittelfeldplätze in der Tabelle
Die 3 Seniorenteams belegten allesamt Ränge im Mittelfeld der Tabellen.
Christoph Wetzel verlässt nach 4 Jahren erfolgreicher Trainertätigkeit den SV Fautenbach und kehrt zu seinem Heimatverein, dem SV Zunsweier, zurück. Die 2. Mannschaft wurde von Uwe Weis trainiert. Das Amt des Spielausschussvorsitzenden hatte zu Beginn der Verbandsrunde Uwe Baudendistel von Edwin Glaser übernommen. Die C-Jugend holte sich ungeschlagen die Meisterschaft in der Normalstaffel.
Spielerkader SV Fautenbach 1. und 2. Mannschaft
Mannschaftsfoto der 1. und 2. Mannschaft in der Saison 1999/2000
Hinten von li.: Markus Bähr, Jochen Fischer, Roland Schneider, Patric Jobst, Jochen Weiß, Daniel Lemmiger, Thomas Beiner, Markus Sucher, Michael Bähr, Andreas Neubert
Mitte von li.: Trainer Christoph Wetzel, Co-Trainer Hannes Volz, Nicolas Zink, Markus Burgert, Ali Coruh, Markus Hauser, Oliver Schmid, Marco Lang, Stefan Spitzmüller, Frank Walter, Norman Himmighofen, Baldur Burgert, Betreuer Jürgen Retsch, Betreuer Uwe Baudendistel
Vorne von li.: Patrick Hauser, Gery Zoike, Volker Seebacher, Axel Walter, Daniel Frietsch, Uwe Weis, Patrick Schindler, Frank Hodapp, Markus Hauser
Auf dem Bild fehlen: Johannes Lemmiger, Sascha Bähr
 
Die erfolgreiche C-Jugend mit Trainer Günter Glaser und Co-Trainer Edgar Gleiß:
Meisterfoto der C-Jugend in der Saison 1999/2000

 

0
0
0
s2smodern